Thymian gerebelt 1 kg
Lebensbaum

Thymian gerebelt 1 kg

Normaler Preis €29.50 Sonderpreis €57.35 inkl. MwSt exkl. Versandkosten

Thymian ist ein Multitalent. Wir kennen ihn als Würzkraut, das in erster Linie bei schwer verdaulichen Speisen, wie Wild- und Pilzgerichten zum Einsatz kommt. Thymian ist darüber hinaus aber auch in der Teetasse ein wertvoller Begleiter. Der Lippenblütler überzeugt dabei nicht nur mit seinem herrlich aromatischen Geschmack, sondern auch mit seinen positiven Eigenschaften.

Gerade in der kalten Jahreszeit ist Thymian ein Must Have im Gewürz- und Teeregal, da er zu den wärmenden Kräutern gehört. Als Tee, Gewürz oder auch als wohliges Kräuterbad ist er ein toller Begleiter in Phasen in denen man sich fröstelnd und energielos fühlt.

Zutaten: 

Thymian bio

Vor Wärme geschützt und trocken lagern.

Nährwerte auf 100g bezogen: 

Energie (kcal) 265g
Fett 3,4g
 - davon gesättigte Fettsäuren 1,1g
Kohelnhydrate 5,7g
 - davon Zucker 5,7g
Ballaststoffe 18,6g
Eiweiß 14,8g
Salz 0,1g

 

Rundum wirkungsvoll

Thymus ist der lateinische Begriff für Lebensenergie und so ist der Thymian besonders für die Atemwege ein heilsames Kraut. Er findet bei Husten aller Art seinen Einsatz und bringt auch in der Heuschnupfenzeit Erleichterung. Aber auch die Verdauung bringt er mit seinem kräftig-würzigen Geschmack in Schwung.  

Was kann ich damit machen?

Thymian ist ein typisches Würzkraut der provenzalischen Küche und wegen seiner verdauungsfördernden Eigenschaften auch für fetthaltige Speisen gut geeignet. Besonders gut passt Thymian zu Pilzgerichten, Kürbis- und Kartoffelgerichten. Auch Linsen harmonieren perfekt mit dem herrlichen Aroma des Thymians. 

Als Tee getrunken oder auch als Beigabe zu Inhalationen ist er wunderbar geeignet.

Ein Thymianbad ist wohltuend in der Erkältungszeit. 

Schon gewusst?

Thymian wurde früher von Kriegern vor gefährlichen Schlachten genutzt: Ein Bad darin sollte ihnen zu besonderem Mut verhelfen. Heute ist die Pflanze auch als Bienenfutter beliebt und freut sich über ein sonniges Plätzchen im Garten, so kann sie ein besonders intensives Aroma entwickeln. Der wilde Verwandte des Thymians ist übrigens der Quendel. Auch dieser bildet duftende Teppiche an steinigen, sandigen und sonnigen Plätzen.


Mehr aus dieser Sammlung